Einladung zu einer musikalischen Reise in die arabische Welt

wesound-cityview

In den vergangenen Monaten haben wir an einigen Projekten mit Kunden in den Vereinigten Arabischen Emiraten gearbeitet und durften ein völlig neues Verständnis für die arabische Kultur und Region gewinnen. Fasziniert von dieser reichen Musikkultur und aus Verbundenheit zu unseren Kunden in den VAE (deren Brand Music Projekte wir offiziell noch nicht veröffentlichen dürfen), möchten wir mit euch ein paar Impressionen dieser musikalischen Reise teilen.

Der Ramadan-Monat scheint die perfekte Gelegenheit zu sein, da es eine Zeit ist, die alle arabischen Länder vereint. Außerdem ist es die perfekte Gelegenheit, um musikalische Vielfalt zu demonstrieren, da es ein Fest ist, das die Generationen in Einheit zusammenbringt.

“Welten verschmelzen” ist das Konzept hinter unserer kleinen Musikkampagne. Wir bauen Brücken und schaffen Verbindungen. Gegensätze wie traditionell/modern, alt/jung, etc. nähern sich an und vereinen sich. Die Verbundenheit zwischen den Menschen ist das Einzige, was zählt.

Unser wunderbares Produktionsteam hat dieses Konzept in drei verschiedenen musikalischen Tracks umgesetzt. Ein traditionelles, sehr bekanntes arabisches Musikthema wurde dreifach neu interpretiert – Cinematic-, Techno- und Rock-Elemente fließen ein.

Freut euch auf diese kleine musikalische Reise.

“Um die Idee des Ramadan im Intro zu behandeln, ließ ich mich vom Rhythmus des Al-Moussaharati inspirieren, der Person, die am frühen Morgen zwischen den Häusern umhergeht und die Leute mit einer Trommel weckt, damit sie gemeinsam essen und trinken können, bevor das Fasten beginnt. Ich habe das klassische arabische Thema “lamma bada yatathna” verwendet und eine schöne Modulation angewendet, so dass der Track dynamisch und lebendig wird. Man kann sagen, klassische Kultur trifft auf Technologie.”
Federico, Artist in Residence bei WESOUND

“Wir wählten einen zeitgenössischen Ansatz für dieses klassische und anspruchsvolle arabische Thema und entwickelten daraus eine cineastische Version. Die Violine führt die Melodie an und versucht, den arabischen Gesangsstil zu imitieren, frei und improvisiert. Zum Beispiel die Freiheit, sich zwischen den Tönen mit übertriebenem Glucksen zu bewegen. Oder das Imitieren von Klängen des Weinens. Die Geige ist mit ihrem warmen Timbre der menschlichen Stimme am nächsten. Auf diese Weise wollen wir in diesem Musikstück die Idee der “menschlichen Verbundenheit” vermitteln, eine Idee, die für den Ramadan so grundlegend ist.”
Maher, Artist in Residence bei WESOUND

“Für die elektronische Interpretation habe ich das klassische arabische Thema “lamma bada yatathna” verwendet und es mit einem trockenen und dreckigen melodischen Techno inspirierten Rhythmus verschmolzen. Die Geige und die Mandoline führen die Melodie an. Der ursprüngliche Rhythmus des arabischen Themas ist 10/8. Ich habe es in 4/4 neu aufgenommen, um im Stil des Techno zu bleiben. Das Ergebnis ist ein Hauch von poly-rhythmischer Musik. Denken Sie an Clubkultur trifft auf ein klassisches Thema.”
Maher, Artist in Residence bei WESOUND

“Erinnerungen an ausgelassene Partynächte verschmelzen mit der Neugierde eines Weltreisenden. Musik wie diese versetzt mich in einen mentalen Zustand, in dem ich an zwei oder mehr Orten gleichzeitig sein kann, Raum und Zeit vergesse.”
Federico, Artist in Residence bei WESOUND

“In diesem Track sind viele verzerrte Klänge von Gitarre und Geige zu hören. Rockmusik-Elemente werden mit dem klassischen arabischen Thema vermischt. Die Oud und das Qanon, traditionelle arabische Instrumente, beginnen das musikalische Thema zu spielen. Ihnen folgen eine elektrische Geige und eine elektrische Gitarre, die mit kleinen musikalischen Phrasen antworten. Alle Instrumente interagieren, wie in einem Dialog. Das führt schließlich zu einer größeren Konversation, bei der alle Instrumente gemeinsam das arabische Thema spielen.”
Maher, Artist in Residence bei WESOUND

“Dieser Track ist wie ein Dialog zwischen einem rebellischen jungen Menschen und einem Elternteil. Er ist voller Energie und Emotionen. Dennoch lässt er beiden Parteien Raum, ihre Meinung zu artikulieren. Der Respekt vor der anderen Person und ihrer Sichtweise sorgt dafür, dass das Gespräch nicht aus dem Ruder läuft.”
Federico, Artist in Residence bei WESOUND

Auf Instagram findet ihr die vollständige Kampagne.

WESOUND