K+S

Entwicklung einer Sound-Engine für den K+S VR-Lader

Salzabbau unter Tage virtuell erlebbar machen

Aufgabe

Die K+S AG ist ein deutsches Bergbauunternehmen mit den Schwerpunkten Kali- und Salzförderung.  In enger Zusammenarbeit mit dem technischen Visualisierungsunternehmen CMC Engineers war es unser Ziel die Sound-Engine für einen innovativen und realitätsgetreuen Simulator zu entwickeln, damit K+S diesen zu Trainingszwecken der Mitarbeiter einsetzen kann. Durch technische Visualisierung und komplexe Soundtechnologie soll der Salzabbau unter Tage über den VR-Lader erlebbar gemacht werden.

Lösungsweg

Unser Recording-Team war tief im Berg unterwegs, 900m unter der Erdoberfläche. Dort haben wir den Salzabbau live miterlebt. Charakteristische Sounds des Fahrladers wie Bremsen, Gas, Kollisionen, Schaufelgegebenheiten oder die des komplexen Hydraulikmotors haben wir mit einem 3D Mikrofon-Array realitätsgetreu eingefangen, um diese im Simulator wiedergeben zu können.

Im K+S SimLab wurde der Simulator auf einer Hydraulikbühne errichtet und mit einer originalgetreuen Fahrerkabine ausgestattet. Für eine optimale Klangwiedergabe implementierten wir in der Fahrerkabine fünf Lautsprecher und einen Subwoofer, die in die Kabinenwände integriert wurden. Zudem verbauten wir einen Buttkicker, der auf Audiosignale reagiert und unter dem Sitz des Fahrers für eine taktile Stimulation sorgt.

Unsere Sound-Engine ist auf die von CMC entwickelte Game Engine des VR-Laders abgestimmt. Die Sounds werden in Abhängigkeit von diversen Fahrzeugparametern originalgetreu generiert und wiedergegeben. Bei der Softwareentwicklung stand die Funktionalität klar im Vordergrund, um Realitätsnähe zu gewährleisten. Denn für die Fahrer ist der Klang von großer Bedeutung, um das Verhalten des Fahrladers zu interpretieren. Gespräche und Testfahrten mit erfahrenen Fahrern halfen, das Klangverhalten zu perfektionieren.

Ergebnis

Durch das komplexe Zusammenspiel der Bewegungen über die Hydraulikbühne, der technischen Visualisierung und umfassenden Klangwiedergabe gewährleistet der K+S VR-Lader eine realitätsgetreue Simulation. Das übergreifende Sound-Design stützt die virtuellen Bildwelten, bietet dabei zusätzliche Orientierung und optimiert so die Ausbildung der Fahrer auditiv. Der Simulator ist ab sofort zu Trainingszwecken in Gebrauch.

Credits

Kunde: K+S AG
Generalunternehmer und Projektleitung: CMC Engineers
Hardware: DBF Solutions und aufwind Group – creative solutions
Sound Agentur: WESOUND GmbH

Leistungen

Sound Design
Sound Design
WESOUND-icon_10-VR-AR-MR
VR / AR / MR
Forschung & Entwicklung
Forschung & Entwicklung
WESOUND